Allyship - gutes Anliegen, schlechte Praxis?

erstellt von IL Frankfurt — zuletzt geändert 2023-11-05T15:22:50+01:00
Gemeinsam kämpfen in Ungleichheit. Vortrag von Berena Yogarajah mit der Interventionistischen Linken Frankfurt
  • Wann 18.11.2023 ab 18:30 Uhr (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Klapperfeld, Klapperfeldstr. 5
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Immer Ärger mit den Allies? Das Konzept des Allyship („Verbündetentum" mit Marginalisierten) gehört in vielen identitätspolitischen Kreisen zum Standardrepertoire, wenn es um die Frage geht, in was für einem Verhältnis Betroffene und Verbündete miteinander stehen. In den letzten Jahren wird aber auch eine Kritik am Konzept Allyship laut, der wir in diesem Vortrag zusammen mit der antirassistischen Aktivistin Berena Yogarajah nachspüren möchten.

Wir wollen Fallstricke betrachten und prüfen, was uns auf der Suche nach solidarischen Beziehungen weiterhilft - und was nicht. Wie umgehen mit all den Ungleichheiten (in Bezug auf Sexismus, Rassismus usw.) zwischen uns? Was ist eher hinderlich bei der Befreiung von den Verhältnissen, die uns zu Ungleichen machen? Und wie geht eigentlich Empowerment? Sind Verbündete dabei sogar ein Hindernis? Und wie kriegen wir es hin, einander mehr als Genoss*innen zu begegnen?

ally1811.png