90 Jahre Frankfurter Gewerkschaftshaus

erstellt von DGB Frankfurt — zuletzt geändert: 2021-06-22T09:40:53+02:00
Veranstaltung von DGB Frankfurt und Verein für Frankfurter Arbeitergeschichte e.V. - mit Publikum und online
  • Wann 12.07.2021 von 19:00 bis 22:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal
  • Vom Gewerkschaftshaus 1901 in der Allerheiligenstraße zum Neuen Gewerkschaftshaus in der Bürgerstraße (heute Wilhelm-Leuschner-Straße)
    Dieter Wesp, Vorsitzender Verein für Frankfurter Arbeitergeschichte e.V.

  • Das DGB Haus, Innenleben und Außenwirkung ab den 90er Jahren
    Harald Fiedler, DGB Vorsitzender Frankfurt und Region 1995-2016

  • Gewerkschaften und Haus mit Zukunft!
    Philipp Jacks, Vorsitzender DGB Stadtverband Frankfurt am Main

Am 12.Juli 1931 fand die Einweihung des neuen Frankfurter Gewerkschaftshauses statt. Als erstes Frankfurter Hochhaus, im Baustil der neuen Sachlichkeit, mitten im bürgerlichen Villenviertel am Main, war es ein Zeichen des Aufbruchs und des Selbstbewusstseins der Arbeiterbewegung und zugleich eine Provokation für das Bürgertum.

Heute können wir auf eine wechselvolle und zugleich erfolgreiche Geschichte, die sich mit und aus dem Haus heraus entwickelt hat, blicken.

Die Übertragung startet unter folgendem Link: dgb-frankfurt.de/90Jahre
(Dieser Link wird erst einige Tage vor der Veranstaltung aktiviert).

Für das Publikum (max. 30 Pers.) ist eine Anmeldung an Frankfurt-Main@dgb.de bis zum 05.07.2021 notwendig.       

Sollten mehr als 30 Anmeldungen eingehen, so wird die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldung entscheiden. Eine Bestätigung auf Teilnahme oder einen Hinweis auf eine nicht Berücksichtigung bekommt jede/jeder der/die sich per E-Mail angemeldet hat.