Nachrichten

by kai zuletzt geändert 21.04.2016

Nachrichten

Muslimbrüder-naher Redner auf dem Frankfurter Palästina Camp

erstellt von Initiative 7. Oktober — zuletzt geändert 29.05.2024 10:14
Am Montag dem 20. Mai haben Personen aus dem Kreis der links-autoritären „Studis gegen rechte Hetze“ ein sogenanntes Palästina-Camp auf dem Gelände der Goethe-Universität errichtet. Verschiedene Devotionalien zeigen Landkarten Palästinas ohne Israel und von „76 Jahre Widerstand“ ist die Rede.

Die Sommerwerft 2024 findet statt: Friedenskultur

erstellt von Protagon e.V — zuletzt geändert 26.05.2024 11:23
17 Tage Theater, Tanz, Musik und Performance: Vom 26. Juli bis 11. August 2024 verwandelt die Sommerwerft – Internationales Theaterfestival am Fluss das Mainufer an der Weseler Werft im Frankfurter Osten zu einem Kulturfreiraum.

Grundrechte-Report 2024: Rechtsruck und Angriffe auf Flüchtlingsrechte

erstellt von PRO ASYL — zuletzt geändert 23.05.2024 10:33
Anlässlich des 75. Jahrestags des Grundgesetzes wurde der "Grundrechte-Report 2024. Zur Lage der Bürger- und Menschenrechte in Deutschland" im Haus der Demokratie und Menschenrechte in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt. PRO ASYL gehört seit vielen Jahren zum Kreis der Herausgeber*innen.

Antrag: „Am Hauptbahnhof 4 – Mieter*innen vor Verdrängung schützen“

erstellt von Die Linke. im Römer — zuletzt geändert 20.05.2024 12:44
Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen: Der geplante Abriss des Gebäudes Am Hauptbahnhof 4 sowie dessen Neubau und Umwandlung in ein Boardinghouse sind ausgeschlossen. Die Stadt Frankfurt geht in Verhandlung mit der Eigentümerin der Liegenschaft, um sozialverträgliche Lösungen finden, damit alle Mieter*innen vor Verdrängung und Mietererhöhungen geschützt werden und Am Hauptbahnhof 4 wohnen bleiben können.

Unsere Rede zum 8. Mai - Gegen alle Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit

erstellt von Städtefreundschaft Frankfurt-Kobane e. V. — zuletzt geändert 20.05.2024 12:44
Am 8. Mai, dem Tag der Befreiung vom Faschismus, haben wir in Frankfurt eine Rede vorgetragen (siehe unten), in der wir uns unter anderem mit der Frage nach der geringen Beteiligung befassen, die verwundern kann angesichts der Hunderttausenden, die Anfang des Jahres gegen die "Remigrationspläne" der AfD und gegen Rechts demonstriert haben. Dass es in Frankfurt auch anders geht, hat die LAGG-Aktion 1616 für die Häftlinge des KZ Katzbach im März letzten Jahres eindrucksvoll gezeigt.