Wettbewerb: Bertha-von-Suttner-Friedenspreis für die Jugend

erstellt von DFG-VK Hessen — zuletzt geändert: 2021-12-31T17:10:24+01:00
In ihrem Weltbestseller „Die Waffen nieder!“ hat die Friedensaktivistin Bertha von Suttner bereits 1889 eindringlich die Schrecken des Krieges und das Leid der Opfer beschrieben. Auch dank ihres Engagements ist der Krieg heute kein selbstverständliches Recht der Staaten mehr. Nichtsdestotrotz hat sich das militärische Waffenarsenal tausendfach erweitert.

Mit der erstmaligen Verleihung des Bertha-von-Suttner-Friedenspreises für die Jugend sind junge Menschen im Schuljahr 2021/22 dazu aufgerufen, sich ganz im Sinne des - weit ausgelegten - Mottos „Die Waffen nieder“ in einem Wettbewerb mit dieser Thematik auseinanderzusetzen.

Gruppen von hessischen Schülerinnen und Schülern ab drei Personen können Arbeiten zum Thema einreichen.

Dies können z.B. sein: Kunstwerke aller Art; Bilder, Plakate, Collagen; Videos; Audiodateien, Radiosendungen; Unterrichtseinheiten, Projekte; Gedichte und andere Texte; Lieder, Musikvideos; Aktionen und Kampagnen

Einsendungen bitte bis zum 9. Mai 2022 an: GEW Hessen, Tony Schwarz, Zimmerweg 12, 60325 Frankfurt am Main

Mehr zum Bertha-von-Suttner-Friedenspreis für die Jugend

Preisausschreibung als pdf-Datei

Newsletter DFG-VK Hessen, 3/2021

Deutsche-Friedensgesellschaft Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen