Werksschließungen von Continental in Karben verhindern!

erstellt von Achim Kessler (DIE LINKE.) — zuletzt geändert: 2020-09-04T11:21:50+02:00
Aktive Gestaltung und gute Arbeit statt Standortsschließungen lautet das Gebot der Stunde.

Zur geplanten Schließung des Continentalwerks in Karben erklärt der hessische Bundestagsabgeordnete Achim Kessler der Partei DIE LINKE.: „Die Umstrukturierung des Continental- Konzerns geht zu Lasten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Nach jahrelangem Einsatz und hartem Schuften für den Betrieb droht nun vielen Kolleginnen und Kollegen in den hessischen Werken die Arbeitslosigkeit. Was ist das für ein respektloses Signal an diejenigen, die der Continental-AG überhaupt ihre Gewinne ermöglicht haben?

Ich fordere die Konzernleitung und Landesregierung auf, unverzüglich eine Kehrtwende einzulegen und eine langfristige Perspektive für die Beschäftigten zu ermöglichen!

Aktive Gestaltung und gute Arbeit statt Standortsschließungen lautet das Gebot der Stunde. Ein zukunftsgewandter sozialökologisch verträglicher Umbau der Automobilindustrie ist nur mit Unterstützung und unter Einbeziehung der Beschäftigten zu realisieren – nicht gegen sie!“

Pressemitteilung des Hessischen Bundestagsabgeordneten Achim Kessler (DIE LINKE.), 3. September 2020