Städtefreundschaft Frankfurt-Granada, Nicaragua besteht 30 Jahre

erstellt von Städtefreundschaft Frankfurt-Granada e.V. — zuletzt geändert: 2021-01-13T18:31:39+01:00
Am 14.01.1991 unterzeichneten in Granada, Nicaragua Andreas von Schoeler und der damalige Bürgermeister Granadas den Partnerschaftsvertrag zwischen Frankfurt und Granada.

Am nächsten Donnerstag jährt sich das zum 30. Mal.

Von Beginn der Partnerschaft an kooperiert unser Verein vertrauensvoll mit den städtischen Ämtern, um besonders zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen beizutragen, wie es in Artikel 3 des Partnerschaftsvertrags vereinbart wurde. In diesen 30 Jahren wurden durch unseren Verein Projekte in Höhe von 1,89 Millionen Euro realisiert. Der Schwerpunkt unserer Zusammenarbeit lag am Anfang bei Infrastrukturmaßnahmen wie Trinkwasser, Latrinen, Straßenbeleuchtung und Kinderhäusern. Seit 30 Jahren unterstützt die Stadt Frankfurt das Frauenrechtshilfebüro im Frauenzentrum „Claudia Chamorro“ und seit 20 Jahren die Freiwillige Feuerwehr mit Ausbildung und technischen Gerät. Weitere Schwerpunkte sind Bau und Renovierung von Schulen und die Ausstattung der städtischen Bibliothek, Gesundheits- und Gemeindezentren. Ein besonderes Projekt ist die integrierte Vorschule „Coro de Angels“, die von 200 Kindern besucht wird.

Städtefreundschaft Frankfurt-Granada e.V., Pressemitteilung, 13. Januar 2021