Solidarität gegen Unterdrückung – Freiheit für Ella und alle politischen Gefangenen!

erstellt von Rise up for Solidarity — zuletzt geändert: 2022-01-06T10:18:10+01:00
Am kommenden Freitag, 7. Januar, 18:00 wird es erneut eine Demonstration und Kundgebung an der JVA III in Frankfurt Preungesheim geben. Hier sitzt seit November 2020 die bis heute anonyme Klimagerechtigkeitsaktivistin „Ella“ in Haft. Sie wurde inzwischen zu zwei Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt. Am 17. Januar beginnt vor dem Landgericht Gießen ihr Berufungsprozeß.

Das drakonische Urteil gegen sie soll offenbar abschrecken, sich so wie sie mit ihrer Widerständigkeit rückhaltlos für einen gerechten und konsequenten Kampf gegen die drohenden Klimakatastrophe einzubringen.

Die Demonstration am 7. Januar stellt ausdrücklich den Zusammenhang zwischen den unterschiedlichen Spektren linker Aktivist:innen der letzten Monate her.

Wie Ella es selber seit langem fordert, macht die Demonstration am Freitag auf die wachsende Repression gegen linke Aktivitäten aufmerksam: es gibt aktuell Prozess-Serien z.B. gegen antimilitaristische Aktivist:innen, die vor einigen Monaten das „Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle“ (BAFA) besetzten und gegen Teilnehmer:innen der revolutionären Mai-Demo 2021. Der staatliche Umgang mit Ella reiht sich dort ein.

Unter dem Slogan „Stay with Friends – Gemeinsam gegen Bullenstaat und Klassenjustiz!“ rufen die Betroffenen dieser aktuellen staatlichen Unterdrückungswelle und ihre Freunde zur Solidarität mit allen auf, die für eine solidarische Welt kämpfen – eine Welt ohne Imperialismus, Militarismus und Rassismus, eine Welt der Klimagerechtigkeit und einer Gesellschaft jenseits des Kapitalismus.

Link zum Aufruf der Demo:
https://riseupforsolidarity.blackblogs.org/category/aktuelles/

Pressemitteilung 06.01.2022