Sieben Routen bilden den Stern für Hanau

erstellt von Initiative 19. Februar Hanau — zuletzt geändert: 2021-06-18T09:57:37+02:00
Hunderte von Radfahrer:innen zum regionalen „Ride to Remember“ erwartet +++ Frankfurter Strecke wird von Angehörigen einer Opferfamilie angeführt +++ Abschlusskundgebung ab 13 Uhr auf dem Freiheitsplatz in Hanau

Neun Startpunkte, mehrere Zubringer und viele Zwischenstationen! Der „Stern für Hanau“ ist auf ein beeindruckendes Routennetz angewachsen. Wie der interaktiven Karte https://www.stern-fuer-hanau.de/routen/ zu entnehmen ist, werden sich am kommenden Samstag Fahrradgruppen aus allen Himmelsrichtungen auf den Weg nach Hanau machen.

Ein regionales „Ride to Remember“: mit 19 02 20 als Startnummer; mit #SayTheirNames-Aufdrucken auf gelben Warnwesten; oder T-Shirts tragend mit den Gesichtern und Namen der neun jungen Menschen, die am 19. Februar 2020 in Hanau bei einem rassistischen Terroranschlag ermordet wurden.

Die Frankfurt-Route wird vom Bruder und Neffen von Gökhan Gültekin angeführt. In Offenbach spricht beim Auftakt am Polizeipräsidium der Vater von Vili Viorel Paun. In Dietzenbach wird die Mutter von Sedat Gürbüz die Radgruppe begrüßen, in Erlensee die Cousine von Kaloyan Velkov. Die Schwester von Hamza Kurtovic, der Bruder von Said Nesar Hashemi, die Mutter von Ferhat Unvar, die Lebensgefährtin von Fatih Saracoglu und der Vater von Mercedes Kierpacz werden auf der Abschlusskundgebung reden.

Alle Angehörigen werden in ihren Beiträgen Gerechtigkeit und Aufklärung fordern und die vielen, nach wie vor offenen Fragen an Behörden und Polizei in aktualisierter Form zum Thema machen.

Als Gastredner:innen haben zudem Oberbürgermeister Claus Kaminsky, Christina Büttner vom Dachverband der Opferberatungsstellen sowie IG Metall Bevollmächtigter Robert Weißenbrunner ihre Teilnahme zugesagt.

Die Kundgebung am Freiheitsplatz wird um 13.00 Uhr mit einer kurzen Vorstellung der sieben Routen beginnen, insgesamt werden mittlerweile bis zu 800 Teilnehmer:innen erwartet. Selbstverständlich sind auch Interessierte ohne Fahrrad eingeladen, sich an dieser Versammlung der Solidarität mit den Angehörigen und Überlebenden des 19. Februar zu beteiligen.

https://www.stern-fuer-hanau.de
https://19feb-hanau.org

Pressemitteilung Nr. 2 – 16.06.2021