Nix Nox - Lasst Frankfurt aufatmen!

erstellt von Extinction Rebellion — zuletzt geändert: 2020-01-24T11:36:49+02:00
Extinction Rebellion Frankfurt fordert Ausbau von Grünflächen

•    Luftverschmutzung und Klimawandel in engem Zusammenhang
•    Luftverschmutzung stellt größte Umweltgefahr für die menschliche Gesundheit dar
•    Frankfurter Umweltbündnis fordert Luftreinhalteplan für Frankfurt
Am 31.01.2020 wird die Friedberger Landstraße in Frankfurt von 16.00 – 18.00 Uhr vollgesperrt sein. Anlass ist die Protestaktion NixNox eines Frankfurter Umweltbündnisses aus Klimaaktivisten wie Extinction Rebellion Frankfurt und Greenpeace sowie Radverkehrs- und Umwelt-Initiativen. Die Aktion prangert die massiv schlechten Luftwerte in Frankfurt an und verlangt in einem Forderungskatalog (siehe Anlage) an den Frankfurter Magistrat die sofortige Einhaltung und Umsetzung eines Luftreinhalteplans.

Für David Weidner von Extinction Rebellion ist die Reduktion des Autoverkehrs in der Innenstadt eine der wichtigsten klimapolitischen Forderungen, um die Gesundheit der Menschen zu verbessern. „Tausende von Fußgängern und Radfahrern sind in Frankfurt dem Lärm, dem Stress und der Feinstaubbelastung jeden Tag ausgesetzt. Wir dürfen es auf keinen Fall soweit kommen lassen, dass wir uns nur noch mit Atemschutz durch unsere Stadt bewegen können.“

Nathalie Bromberger von Extinction Rebellion Frankfurt ergänzt: „Wir fordern den Erhalt und Ausbau von Grünflächen in Frankfurt. Insbesondere die Erhaltung der Grünen Lunge im Frankfurter Norden und den Ausbau von Luftkorridoren für die gesamte Stadt. Diese Frisch- und Kaltluftzufuhr ist wichtig um die Temperaturerhöhung durch den Klimawandel aufzuhalten und den Stickoxid- und Feinstaubsmog in Frankfurt zu mindern.“

Verschmutzte Luft hat in Europa 2016 zu rund 400.000 vorzeitigen Todesfällen geführt, ermittelte die Europäische Umweltagentur in ihrem Air Quality Report 2019.

Die starke Luftverschmutzung in Städten hat dramatische gesundheitliche Auswirkungen und führt zu:
•    vorzeitigen Todesfällen
•    Atemwegserkrankungen
•    Belastungen des zentralen Nervensystems und der kognitiven Entwicklung bei Kindern
•    verstärkten psychischen Belastungen und Depressionen sowie Demenz
•    Fehltage am Arbeitsplatz und in der Schule

Aufruf-Flyer:
https://hessen.vcd.org/fileadmin/user_upload/Hessen/PDF/Flyer_Friedberger_Final.pdf
Weitere Infos zur Aktion unter: https://hessen.vcd.org/der-vcd-vor-ort/nixnox-demo-friedberger

Pressemitteilung, Frankfurt, 24.01.2020