Neues aus dem Hochbunker: BunkerRaumKlang

erstellt von Initiative 9. November e.V. — zuletzt geändert: 2021-07-17T11:27:04+02:00
Die Initiative 9. November präsentiert "BunkerRaumKlang", ein Dokumentations-Musik-Film

In der Ausstellung „Musik als Form geistigen Widerstands" entstand nach dem Konzept von Judith Freise ein Film, der all unsere Sinne auf die Geschichte des Ortes Friedberger Anlage 5/6 lenkt, die ungeheuren Kontraste hervorhebt und genau hier Wirkung für menschliches Miteinander entfaltet. [Video abspielen]

Der 1. Teil dieses Films erzählt die Entstehungsgeschichte der Ausstellung "Musik als Form geistigen Widerstandes – jüdische Musikerinnen und Musiker 1933-1945 – das Beispiel Frankfurt am Main". Der 2. Teil ab 08:35 ist ein 40-minütiges Live-Konzert mit Musik des 17. Jahrhundert aus dem deutschsprachigen Bereich.

Zur Ausstellung:
Musik als Form geistigen Widerstandes – Jüdische Musikerinnen und Musiker 1933 – 1945. Das Beispiel Frankfurt am Main.

Eine Ausstellung von Joachim-Carlos Martini und Judith Freise

Mit umfangreichem Bild- und Textmaterial aus in- und ausländischen Archiven zeichnen Martini und Freise die Geschichte der jüdischen Musikerinnen und Musiker und ihrer In­stitutionen in Frankfurt am Main und ihrer Entrechtung in der NS-Zeit nach­. Nicht weniger werden aber auch die Versuche dokumentiert, der Verfolgung eigene Widerstandsformen entgegenzusetzen.

Öffnungszeiten: Sonntags 11-14 Uhr
Hochbunker, Friedberger Anlage 5-6

aus: Newsletter #7 vom 17.07.2021