Landtagswahlen sind Klimawahlen

erstellt von Fridays for Future Hessen — zuletzt geändert: 2019-10-23T11:18:53+00:00
Klimastreiks am 25. Oktober in ganz Thüringen
Am 25. Oktober, dem letzten Freitag vor den Landtagswahlen, werden wieder in vielen verschiedenen Thüringer Ortschaften tausende Menschen, sowohl jung als auch alt, mit Fridays For Future auf die Straße gehen.
 
Fridays for Future Hessen unterstützt die thüringischen Ortsgruppen die Landtagswahlen zu Klimawahlen zu machen und den sozial gerechten Klimaschutz in den Fokus zu rücken.
 
Unter #Landtag4Climate werden News, Bilder usw. veröffentlicht.
 
Der Fokus wird auf „Klimawahlen“ liegen. Das bedeutet für uns die Wähler*innen zu überzeugen, bei der Vergabe ihrer Stimmen sozial gerechten Klimaschutz als wichtigstes Kriterium zu erachten und so auf demokratischem Wege die Auswirkungen der Klimakrise zu begrenzen. Nicht nur bei alltäglichen Kaufentscheidungen im Supermarkt sind alle Wahlberechtigten gefragt, auf die Umwelt zu achten. Im Rahmen unserer Demokratie sollte sich jede*r Wahlberechtigte auch an der Wahlurne für Klima- und Umweltschutz und somit für den Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen entscheiden. Die Klimakrise schreitet bisher ungebremst voran und der kommende Landtag ist der letzte, der dafür sorgen kann, dass Thüringen seinen Beitrag zur Einhaltung des Pariser Klimaabkommens leistet. Aktuelle Prognosen sagen voraus, dass das weltweite CO2-Budget, das für die Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5°C noch zur Verfügung steht, bereits in acht Jahren aufgebraucht sein wird.

In folgenden Ortschaften wird am 25. Oktober mit kreativen Aktionen gestreikt:
  • Erfurt - 12:00 Uhr - Anger
  • Gera - 12:00 Uhr – Kultur und Kongresszentrum (KuK)
  • Greiz - 14:00 Uhr - Kirchplatz
  • Jena - 14:00 Uhr - Stadtkirche
  • Mühlhausen - 13:30 Uhr - Blobach
  • Sömmerda - 11:00 Uhr - Marktplatz / Salzmanndenkmal
  • Suhl - 13:00 Uhr - Bahnhof (zusammen mit Meiningen, Zella-Mehlis und Hildburghausen)
  • Weimar-12:00 Uhr Theaterplatz (Tanzdemo)