Keine Unterstützung für das Mädchen*kulturzentrum Mafalda?

erstellt von Die Linke. im OBR 3 — zuletzt geändert 2024-03-17T13:27:21+02:00
Der Ortsbeirat 3 wird das Mädchen*kulturzentrum Mafalda mit 500 Euro zur Aufrechterhaltung der Angebote unterstützen. So sah es zuerst einstimmig aus während der Bürgerfragestunde des Ortsbeirats am Donnerstag, den 14. März im Haus der Volksarbeit im Nordend.

Die anwesenden Mitarbeiterinnen zeigten sich erleichtert über diese Entscheidung und verließen erleichtert die Sitzung.

Ohne Publikum zog bei der späteren Votierung der Anträge jedoch die CDU ihre Zustimmung zurück: 500 Euro vom Ortsbeirat an eine bestimmte Einrichtung zu geben sei einseitig, und der Antrag müsse im Kontext der Etatanträge in der nächsten Sitzung am 25. April diskutiert werden. Dass es faktisch keinen sachlichen Zusammenhang zwischen einem Antrag an das Budget des Ortsbeirats und Etatanträgen an den Frankfurter Haushalt gibt, ließ die CDU nicht gelten.

Ergebnis der Verweigerungshaltung der CDU: Nicht einmal 500 Euro werden den Mädchen, die sich täglich im Mädchen*zentrum Mafalda treffen und hier Demokratie und Teilhabe üben, zugesprochen. „Ein Armutszeugnis!", kommentiert Martina van Holst, Fraktionssprecherin der LINKEN im Ortsbeirat und Einbringerin des Antrags.

Pressemitteilung 15.3.2024