Kampagne für den Frieden in Kolumbien: Postkartenaktion

erstellt von DFG-VK Hessen — zuletzt geändert: 2021-10-02T10:04:25+02:00
Kolumbianer:innen in Deutschland haben sich zusammengetan und die "Kampagne für Frieden in Kolumbien" ins Leben gerufen.

Sie richtet sich mit folgendem Appell an die neue Bundesregierung:

„Deutschland ist fünftgrößter Handelspartner Kolumbiens. Aufgrund der engen wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und entwicklungspolitischen Zusammenarbeit übernimmt Deutschland Verantwortung für den Schutz der Menschenrechte, der Stärkung des Friedens in Kolumbien. Darüber hinaus haben Investitionen deutscher Unternehmen Auswirkungen auf die Umwelt und Lebensbedingungen der Menschen in dem lateinamerikanischen Land. Das bedeutet zunächst, dass die deutsche Bundesregierung die existierenden Gewaltverhältnisse in Kolumbien anerkennt und den Primat der Menschenrechte, des Friedens und der Demokratie sowie des Umweltschutzes vor wirtschaftliche und geopolitische Interessen stellt. Deshalb soll auch politisch Verfolgten aus Kolumbien Asyl gewährt werden. Hierfür erstattet die Bundesregierung dem Parlament jährlich Bericht über die Situation der Menschenrechte und die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Kolumbien.“

Postkarten mit dieser Botschaft können unterzeichnet werden. Sie sollen bis 10. Oktober gesammelt und gebündelt der neuen Bundesregierung übergeben werden.

Die Postkarte kann aus dem Internet heruntergeladen und unterzeichnet werden.
https://sos-colombia.de/kampagne/

Weitere Informationen:
www.dfg-vk-hessen.de/aktuell/kampagne-frieden-kolumbien/
https://sos-colombia.de/sos-colombia.de

Pressemitteilung 01.10.2021