Kampagne „Abrüsten statt Aufrüsten“

erstellt von Friedens- und Zukunftswerkstatt — zuletzt geändert: 2019-11-30T09:00:24+00:00
nötiger denn je

Liebe Friedensfreundinnen, liebe Friedensfreunde, liebe Kolleginnen und Kollegen,

gut 160.000 Unterschriften bis November 2019 unter unseren Aufruf „abrüsten statt aufrüsten“ sind sicher die größte Unterschriftensammlung der Friedensbewegung in den letzten Jahren, aber angesichts der Herausforderung einer sich eher weiter verschärfenden ungehemmten Aufrüstung lange nicht ausreichend.

Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland war der Verteidigungshaushalt so groß wie jetzt mit 50 Milliarden Euro (nach NATO-Kriterien), selten wurde die Ankündigung weiterer Aufrüstung so offensiv propagiert und politisch vorangetrieben.

Wir wollen unsere Kampagne „Abrüsten statt Aufrüsten“ im Jahre 2020 fortsetzen und sie an bestimmten Punkten intensivieren. Die historischen Daten des 8. Mai 2020 (75. Jahrestag der Befreiung) und des 6. bzw. 9. August 2020 (75 Jahrestag der ersten Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki) sind auch für uns spezifische Herausforderungen.

Intensivieren wollen wir die Zusammenarbeit mit der Umweltbewegung, besonders mit „Fridays for Future“.

Wir erhoffen auch die Zahl der Unterschriften noch weiter und deutlich zu erhöhen, die sich vor allem aus persönlichen Gesprächen „auf der Straße“ ergeben und damit für viele Menschen einen wichtigen Anstoß für Problembewusstsein und eigenes Engagement darstellen.

Für alles das sind wir auf ihre Hilfe und Unterstützung angewiesen: bitte helfen sie auch weiter bei der Sammlung von Unterschriften. Listen können jederzeit bei uns bestellt werden. Noch lange nicht haben wir selbst in unseren Freundes und Bekanntenkreise alle für eine Unterschrift gewinnen können.

Wir sind auch weiterhin auf ihre Spenden angewiesen. Diese Kampagne lebt von den Spenden ihrer aktiven Unterstützer, nur durch ihre auch finanzielle Unterstützung sind wir in der Lage die Kampagne aktiven Unterstützer, nur durch ihre auch finanzielle Unterstützung sind wir in der Lage die Kampagne „Abrüsten statt Aufrüsten“ fortzusetzen und zu intensivieren.

Jede Spende hilft mit, ein weiteres Aufklärungsmaterial zu entwickeln, die nächste Aktion vorzubereiten oder weitere Partnerinnen und Partner zu gewinnen.

Bitte unterstützen Sie uns – vielen herzlichen Dank Spendenkonto

Friedens- und Zukunftswerkstatt e.V.
IBAN: DE20 5005 0201 0200 0813 90
BIC: HELADEF1822
Stichwort: Abrüsten jetzt

(Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden.)

Mit freundlichen Grüßen
Reiner Braun
Willi van Ooyen

Friedens- und Zukunftswerkstatt e.V.
c/o Gewerkschaftshaus Frankfurt
Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77
60329 Frankfurt a.M.
Tel. 069-242 49950
Fax: 069-242 49951
eMail: info[ at ]frieden-und-zukunft.de