Hessenweite Kundgebung für eine nachhaltige Automobilindustrie

erstellt von Fridays for Future Hessen — zuletzt geändert: 2020-06-02T12:56:51+02:00
Die Kundgebung wird am 05.06.20 um 14:00 Uhr am Landungsplatz in Rüsselsheim starten.

Fridays for Future Hessen organisiert eine Kundgebung in Rüsselsheim anlässlich der Coronahilfsgeldzahlungen für die Automobilindustrie.
Am 5. Juni 2020 wird Fridays for Future Hessen im Zusammenschluss der Ortsgruppen Frankfurt, Darmstadt, Wiesbaden, Mainz und Rüsselsheim gemeinsam eine große Kundgebung in Rüsselsheim organisieren. Angesichts der in Berlin stattfindenden Beratungen zum Konjunkturpaket werde gegen die geplanten, massiven und nicht an Klimavorgaben geknüpften Hilfspakete für die Auto- und Luftfahrtindustrie demonstriert. Stattdessen fordern die Aktivistinnen und Aktivisten einen klimagerechten Wiederaufbau der Wirtschaft und Konjunkturprogramme, die an Klimavorgaben geknüpft sind. Neben der Aktion in Hessen werden deutschlandweit Aktionen stattfinden.

“Wir steuern von einer Krise direkt in die Nächste! Wir können nicht weiter in veraltete Industrien investieren und müssen die Konjunkturpakete nutzen, um zukunftsfähige Industrien zu unterstützen und eine widerstandsfähige Gesellschaft aufzubauen”, ergänzt Klimaaktivist Jaspar Reimann.

Neben Musik und Redebeitragen von unter anderem Fridays for Future selbst, den Scientists for Future und der IG Metall, wird es auch kreative Wortbeiträge in Form von Poetry Slams geben.
Für die Einhaltung der notwenigen Sicherheitsvorkehrungen ist gesorgt. Insgesamt erwarten wir viele Radfahrende aus allen kooperierenden Städten. Genauere Informationen zu einer gemeinsamen Fahrt sind auf den jeweiligen Social-Media Accounts der Ortsgruppen zu finden.

Fridays for Future Hessen, Pressemitteilung, 1. Juni 2020