Eindrücke vom 1. Mai, Konsequenzen der Einschränkungen unseres Protestes

erstellt von Internationalistisches Bündnis Rhein-Main — zuletzt geändert: 2020-05-02T13:49:15+02:00
(und weitere Berichte über Aktionen zum 1. Mai in Frankfurt)

Liebe Freunde-innen,

wir, das Internationalistische Bündnis Rhein-Main organisierten einen Autokorso mit gut 40 Autos von der FraPort-Arena, Unterliederbach,  zum Schaumainkai und dann eine Kundgebung auf dem Mainkai. Dort waren uns 50 Teilnehmer vom Ordnungsamt genehmigt. Es nahmen aber deutlich mehr teil und auch Spaziergänger blieben interessiert stehen.

Bei unseren Aktionen war die Polizei kooperativ und leitete uns gut durch die westlichen Stadtteile und die Innenstadt.

Sowohl die Teilnehmerzahl am Korso als auch an der Kundgebung wurde uns begrenzt. Fahrradfahrer wurden ausgeschlossen - aller Umweltbedenken zum Trotz. Eigentlich für den C - Schutz wenig nachvollziehbar - warum soll nach dem 40sten oder 60sten Auto der Virus überspringen? Wir sehen darin Schikane und in den Beschränkungen generell eine Notstandsübung gegen Proteste. Leider gelang es der Regierung und ihren Polizeibehörden damit einen breiteren und "strömungsübergreifenden" Protest zu spalten und aufzuteilen.

Eins zu Null für die Ordnungsmacht? Noch wirken die Einschüchterungen und die Angstmache bei zu vielen?

Aber war doch sehr wichtig ist festzuhalten: Unser Korso wurde von Passanten und Anwohnern aus den Häusern öfter begrüßt und uns zugewunken.

Total empört es mich, dass dem Demozug vom Günthersburgpark die Demo untersagt wurde und die Demonstraten im Gänsemarsch ins Stadtinnere ziehen mussten. Auf der Bergerstraße wurden ihnen polizeilich verboten, die Internationale zu singen. Coronaschutz - oder was? Doch eher Schikane und eine Notstandsübung gegen den Protest.

Wir wären gut beraten, strömungsübergreifend gegen die Einschränkungen und die Notstandsmaßnahmen gemeinsam und endlich auch strömungsübergreifend in der Öffentlichkeit zu protestieren. Dies ist sicher nicht nur mein persönliches, sondern auch ein Anliegen in unserem Bündnis und auch Eurerseits?

Mit solidarischen Grüßen
Andreas

Bitte schickt diese ersten Eindrücke gerne auch an andere Interessierten und andere Organisationen. Nicht nur wegen dem "Überblick" sondern weil unser Protest übergreifender werden sollte.
1.5.2020

------------------

Weitere Berichte zum 1. Mai in Frankfurt:

https://anfdeutsch.com/aktuelles/autokorso-zum-1-mai-in-frankfurt-18873

https://de.indymedia.org/node/80480

https://frankfurt.fau.org/?p=581#more-581