DIE LINKE. Landesverband Hessen trauert um Heiner Halberstadt

erstellt von DIE LINKE. Hessen — zuletzt geändert: 2021-04-02T16:10:28+02:00
»Neu beginnen kannst du mit dem letzten Atemzug«

„Der Landesverband DIE LINKE. Hessen trauert um seinen langjährigen Genossen Heiner Halberstadt,“ erklären Petra Heimer und Jan Schalauske, Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE. Hessen. „Mit ihm verliert die Partei DIE LINKE nicht nur einen aufrechten Sozialisten, der sein gesamtes Leben für Frieden, Demokratie und soziale Gerechtigkeit sowie eine Überwindung kapitalistischer Verhältnisse gekämpft hat, sondern auch einen bedeutenden und geschätzten Ratgeber für die Gründung und Entwicklung unserer Partei.

Als Mitglied des Ältestenrats und als aktiver Genosse in Frankfurt und Hessen hat er das Zusammengehen von PDS und WASG, die Neuformierung und Konsolidierung der LINKEN mit zahlreichen Beiträgen zur Programmatik und Strategie bereichert. 2009 gehörte er auf Vorschlag der LINKEN Hessen der 13. Bundesversammlung an. Weil Heiner Halberstadt auch um die Bedeutung von politischer Bildungsarbeit für gesellschaftliche Veränderungsprozesse wusste, engagierte er sich auch in der Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen.

Heiner Halberstadt sah in der Neugründung der Partei DIE LINKE die Chance eine sozialistische Kraft zu formieren, die die unterschiedlichen linken Strömungen in einer neuen gesamtdeutschen und pluralistischen Partei zusammenbringt. Dieser Hoffnung fühlen wir uns verpflichtet. Seine Biographie kann jüngere Generationen lehren, das der Einsatz für die konkrete Utopie einer Gesellschaft der Freien und Gleichen immer wieder neu beginnen muss.“

Hinweis: Anlässlich des 90. Geburtstags von Heiner Halberstadt ist im VSA-Verlag erschienen:  Heiner Halberstadt, »Neu beginnen kannst du mit dem letzten Atemzug«, Ein Leben als Sozialist, Herausgegeben und bearbeitet von Frank Deppe und David Salomon.

Pressemitteilung 31. März 2021