Danni bleibt!

erstellt von Fridays For Future — zuletzt geändert: 2020-10-03T11:47:08+02:00
Unter dem Motto "Danni bleibt" ruft Fridays for Future zusammen mit dem Aktionsbündnis Keine A49, dem BUND, Campact e.V., den Naturfreunden Deutschland und weiteren Akteuren der Klimabewegung am 04. Oktober zur Großdemo am Danneröder Wald (Dannenrod) auf.

Anlässlich des Aktionstags werden aus ganz Deutschland Aktivistinnen und Aktivisten anreisen, um gemeinsam für den Erhalt des Waldes und eine schnelle Verkehrswende zu protestieren.

„Mitten in der Klimakrise einen gesunden Mischwald für ein völlig veraltetes Verkehrskonzept zu zerstören, zeigt einmal mehr, dass das Abkommen von Paris in der Tagespolitik keine Beachtung findet. Das muss sich ändern. Deswegen kämpfen wir gemeinsam für den Erhalt des Dannenröder Waldes.", sagt Lilly Claudi, Fridays for Future.

Der Dannenröder Wald liegt in Nordhessen und bietet einen Lebensraum für viele geschützte Tier- und Pflanzenarten. Der sich in einem Wasserschutzgebiet befindende Wald soll nun zusammen mit dem Herrenwald für den Ausbau der A49 zwischen Kassel und Gießen gerodet werden. Die Rodung ist bereits seit 40 Jahren im Gespräch und erfuhr starken Widerstand aus der ansässigen Bevölkerung. Seit Herbst letzten Jahres ist er zudem dauerhaft besetzt. 

Dazu ergänzt Line Niedeggen: "Die Grünen in der Hessischen Regierung übernehmen keine Verantwortung für anhaltende Klimazerstörung. Ein Jahr vor der Bundestagswahl kann sich das keine Partei erlauben, die 1,5-Grad-Politik verspricht. Wir müssen die Regeln klimagerecht neuschreiben!" 

Bei unserer Demonstration hat der Schutz vor Corona höchste Priorität: Wir demonstrieren mit Maske und sorgen dafür, dass alle den Mindestabstand einhalten können. 

Pressemitteilung Fridays for Future, 2.10.2020

Hinweise zur Anreise: https://www.danni-bleibt.de/anreise/