Am 13.08. waren wir 15.000! Am 24.09. sind wir 19.000!

erstellt von Fridays for Future Frankfurt — zuletzt geändert: 2021-09-24T18:45:45+02:00
Heute am 24.09. waren wir mit 19.000 Menschen in Frankfurt auf der Straße, um zu zeigen, dass eine Wahl, in der keine der Parteien einen Plan für 1,5°C hat, keine Lösung für die Klimakrise sein kann.

Nach unserer Kundgebung um 12 Uhr an der Alten Oper sind wir mit einer lauten und ausdrucksstarken Demonstration zum Römer gelaufen. Während dieser haben wir mit künstlerischen und ungehorsamen Aktionen klar gemacht, dass wir nicht einfach mehr nur an die Politik appellieren und uns mit den minimalen Vorschlägen der Politik zufrieden geben, sondern Klimagerechtigkeit aktiv selbst umsetzen werden. 

"Profitorientierung und Wachstumszwang als Verursacher der Klimakrise sind fester Bestandteil unserer aktuellen Wirtschaftsweise. Sie stehen allerdings in Parlamenten gar nicht zur Diskussion. Klimagerechtigkeit steht nicht auf dem Wahlzettel, sondern muss auf der Straße erkämpft werden.", sagt Jana Voges. 

Wir freuen uns, dass so viele gemeinsam mit uns ihre Wut gegenüber dem zerstörerischen Status Quo auf die Straße getragen haben.

Mit kämpferisch-klimafreundlichen Grüßen, 

Fridays for Future Frankfurt