AfD-Geheimtreffen in Zeilsheim aufgeflogen!

by Antifaschistische Basisgruppe [abg] – Frankfurt am Main/Offenbach veröffentlicht 04.05.2024, zuletzt geändert 20.05.2024

Am Freitag, den 3. Mai, haben mehrere Antifaschist*innen in Zeilsheim eine geheime AfD-Veranstaltung aufgedeckt. Die Aktivist*innen protestierten gegen 18:30 Uhr lautstark vor dem Saalbau Stadthalle Zeilsheim, verteilten Flyer und informierten die Anwohner*innen über das rechte Teffen. Der AfD Kreisverband Frankfurt am Main hatte intern zu einem Vortrag unter dem Titel „Correctiv – die Potsdam-Lüge“ eingeladen, der von dem Frankfurter Polizisten und AfD-Mitglied Maximilian Radmann gehalten wurde.

„Es kann nicht sein, dass die AfD immer wieder den städtischen Saalbau in Zeilsheim für ihre Propaganda-Verstanstaltungen nutzen kann. Die AfD ist eine zutiefst rassistische, unsoziale und antifeministische Partei. Deshalb haben wir uns entschieden zu intervenieren und die Anwohner*innen darüber zu informieren, was in ihrer Stadthalle vor sich geht!“, kommentiert der Leipke Hirsch, Sprecher der Antifaschistischen Basisgruppe, den Protest. „Das insbesondere ein Polizist aus Frankfurt bei einer internen AfD-Veranstaltung Verschwörungsmythen verbreitet, überrascht uns dabei wenig. Die Frankfurter Polizei fällt schließlich immer wieder durch rechte Eskapaden auf.“, führt der Antifaschist Hirsch weiter aus.

Über eine Dreiviertelstunde protestierten die Antifaschist*innen vor dem Saalbau. In Megaphon-Durchsagen wiesen sie immer wieder auf die Verschwörungsmythen hin, die bei der AfD-Veranstaltung verbreitet wurden. In Flyern machten die Protestierenden zudem auf den unsozialen, antifeministischen und faschistischen Charakter der AfD aufmerksam. Von Anwohner*innen gab es dabei viel Zuspruch für den Protest. Jugendliche unterstützten mit lauten „Fick die AfD!“ rufen und eine Frau bedankte sich herzlich bei den Antifaschist*innen.

Ursprünglich hatte die AfD an dem Abend ihren hessischen Wahlkampfauftakt in Offenbach geplant. Durch die jüngsten Skandale um ihren Spitzenkandidaten Maximilian Krah wurde die Kundgebung jedoch kurzfristig abgesagt. Der Frankfurter Kreisverband um das hessische MdL Andreas Lobenstein hatte jedoch schon vorher explizit intern für ihren selbstorganisierten Vortrag in Zeilsheim geworben. In der Vergangenheit hatte die AfD bereits mehrfach den städtischen Saalbau für interne Veranstaltungen nutzen können.

Der Referent an dem Abend war Maximilian Radmann. Radmann ist Polizist und Mitglied im AfD-Kreisverband Frankfurt. Schon am 04. April hatte er im Nordkreis Gießen einen Input gehalten. Damals berichtete Radmann von dem Vortrag von Dr.  Ulrich Vosgeraus „Was passierte in Potsdam wirklich?“, der am 29. Februar in Hamburg stattgefunden hatte. Vosgerau verbreitete damals Verschwörungsmythen über die Corrective Recherchen. Vosgerau selbst ist Staatsrechtler und CDU Mitglied. Er war an dem AfD-Geheimtreffen beteiligt, das in den Recherchen von Correctiv enthüllt wurde und zu bundesweiten Protesten gegen die AfD führte.

Antifaschistische Basisgruppe [abg] – Frankfurt am Main/Offenbach
Die Antifaschistische Basisgruppe ist eine linksradikale Antifa-Gruppe auf Frankfurt und Offenbach. In ihrer Arbeit konzentriert sie sich auf den Kampf gegen die AfD sowie gegen rechten Terror, Antisemitismus und Antifeminismus.
https://antifa-basisgruppe.org/

4.5.2024